SONDERPLATZREGELN

Die Sonderplatzregeln des GC Wels

1. Out of Bounds

Durch weiße Pflöcke oder Linien gekennzeichnet.
Öffentliche Straßen und deren jenseitig gelegene Platzflächen.

2. Ungewöhnliche Platzverhältnisse einschließlich unbeweglicher Hemmnisse
(Regel 16.1)

Gestützte und geschützte Bäume.
Entfernungsmarkierungen auf den Fairways.
Drainagen und neu angelegte Rasenflächen.
Alle Brücken am Platz.
Mit Rindenmulch bedeckte Wege, wobei einzelne Holzchips als lose hinerliche Naturstoffe gelten.
Ameisenhügel/Blumenanlagen. Absolutes Spielverbot!

3. Rindenmulch

Rindenmulch rund um Bäume und Sträucher ist integrierter Bestandteil des Platzes.

4. Droppzonen auf den Spielbahnen 9 und 11

Kommt ein Ball in einer Penalty Area auf der Spielbahn 9 oder 11 zur Ruhe, besteht die zusätzliche Möglichkeit - mit einem Strafschlag - einen Ball in der markierten Dropzone zu droppen, wobei die Droppzone als Erleichterungsbereich gemäß Regel 14.3 gilt.

5. Droppen auf Spielbahn 12

Kommt ein Ball in der Penalty Area auf Spielbahn 12 zur Ruhe, besteht die zusätzliche Möglichkeit - mit einem Strafschlag - auch auf der gegenüberliegenden Seite der Penalty Area zu droppen.
Bezugspunkt ist der geschätzte Punkt an der gegenüberlieenden Grenze der Penalty Area, gleich weit weg vom Loch wie der Punkt, an dem der ursprüngliche Ball die Penalty Area gekreuzt hat.
Der Erleichterungsbereich gemessen von diesem Bezugspunkt umfasst zwei Schlägerlängen.

6. Enfernungsmarkierungen (bis Grünanfang)

200 Meter - weiß
150 Meter - gelb
100 Meter - rot
50 Meter - blau

7. Fahnenpositionen

Rote Fahne - Grünanfang
Gelbe Fahne - Grünmitte
Weiße Fahne - Grünende

Wir ersuchen Sie höflich, sowohl die Etikette als auch die Golf- und Platzregeln einzuhalten und wünschen Ihnen eine entspannte Golfrunde sowie angenehme Stunden im Golfclub Wels.

Schönes Spiel!
Die Spielleitung, März 2019

Hinweise:

Impressum
Datenschutz

Adresse:

Golfplatzstraße 2, 4616 Weyerbach

Medien:

Anfahrt: